Organisatorisches

Service:

Zu den Aufgaben des Praktikumsbeauftragten gehört insbesondere:

  • Beratung von BA-Studierenden in Fächern der Fakultät für Philologie vor Aufnahme ihres Praktikums, Überprüfung der Anerkennbarkeit des Praktikums/des Praktikumsplatzes und ggf. Überprüfung des Praktikumsanbieters.
  • Überprüfung der Praktikumsunterlagen: Durchsicht und ggf. Ergänzung bzw. Korrektur des Eingangsfragebogens, Entgegennahme der offiziellen Anmeldung des Praktikums.
  • Beratung/Ansprechbarkeit für Studierende während des Praktikums.
  • Überprüfung des Praktikumsberichtes (mindestens drei Seiten) inkl. der Anmelde- und Abschlussformulare und des Praktikumszeugnisses.
  • Anerkennung der Praktika und Weiterleitung der Praktikumsnachweise an den Optionalbereich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ablauf:

I. Suche eines geeigneten Praktikumsplatzes

  • Aufgrund der hohen Zahl der an der Fakultät für Philologie absolvierten Praktika kann Ihnen das Praktikumsbüro leider keine Praktikumsstellen vermittlen: Daher recherchieren und bewerben Sie sich bitte eigenständig auf geeignete Praktikumsstellen (in in Einzelfällen kann der Praktikumsberater der Fakultät Ihnen bei der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz beratend zur Seite stehen). Beachten Sie bitte bei Ihrer Suche nach einem anrechenbaren Praktikum, dass dieses einen klaren Bezug zu Ihren Studienfächern aufweisen sowie der Mindestdauer (s.u.) entsprechen muss.

II. Anmeldung eines Praktikums

  • Sie konsultieren den Praktikumsbeauftragten der Fakultät für Philologie, der Ihren Anmeldebogen und die Anerkennungsfähigkeit Ihres Praktikums überprüft und den Anmeldebogen entgegennimmt. Die Annahme dieses Anmeldebogens ist nicht gleichbedeutend mit der tatsächlichen Anrechnung Ihres Praktikums, sondern dient dazu, die grundsätzliche Anerkennungsfähigkeit zu überprüfen. Die tatsächliche Kreditierung Ihres Praktikums kann erst nach Durchsicht der Dokumentationsunterlagen (s.u.) erfolgen.

  • Sie führen Ihr mindestens 6-wöchiges (Inland) oder 4-wöchiges (Ausland) Praktikum durch. Während Ihres Praktikumszeitraums ist es erforderlich, dass Sie insgesamt 240 Arbeitsstunden (Inlandspraktikum) bzw. 160 Arbeitsstunden (Auslandspraktikum) erreichen. Sollten Sie innerhalb der sechs bzw. vier Wochen nicht diese erforderliche Mindestdauer erreichen, ist es möglich, die Dauer des Praktikums so lange zu verlängern, bis die erforderlichen Mindestdauer erreicht wurde. Sollten Sie ein Auslandspraktikum absolvieren wollen und die Sprache des Ziellandes auf muttersprachlichem Niveau beherrschen, muss diese Form des Auslandspraktikums die Mindestdauer eines Inlandspraktikums aufweisen. Während dieser Zeit können Sie jederzeit auf die Beratung des Praktikumsbeauftragten zurückgreifen.   

III. Anrechnung eines Praktikums

  • Sie verfassen nach Ende der Praktikumszeit einen mindestens dreiseitigen Praktikumsbericht, in dem Sie Ihre Tätigkeitsfelder und Arbeitsbereiche dokumentieren. Unter "Formulare" finden Sie zur Anschauung einen exemplarischen Praktikumsbericht.
  • Zusätzlich zu Ihrem Praktikumsbericht füllen Sie bitte das Abschlussformular aus, in dem Sie Ihr Praktikum aus Ihrer persönlichen Perspektive evaluieren.
  • Darüber hinaus reichen Sie bitte eine Kopie Ihres Praktikumszeugnisses ein. Dieses Zeugnis kann von Ihrem Praktikumsanbieter individuell erstellt werden. Für die Anrechnung Ihres Praktikums ist entscheidend, dass auf Ihrem Praktikumszeugnis der konkrete Zeitraum Ihres Praktikums angeführt ist und dass überblicksartig Ihre Arbeitsbereiche und Tätigkeiten dokumentiert sind. 
  • In Ausnahmefällen kann der Praktikumsberater Sie darum bitten, eine schriftliche Begründung einzureichen, aus welchen Gründen Sie Ihr Praktikum anerkennen lassen wollen. Eine solche Begründung finden Sie unten in exemplarischer Form unter "Formulare".
  • Der Praktikumsbeauftragte erkennt nach einer Durchsicht Ihrer Unterlagen Ihr Praktikum an und stellt den entsprechenden CP-Nachweis aus. Von diesem Nachweis reichen Sie bitte eine Kopie in der Geschäfstsstelle des Optionalbereichs (GBCF 04/710) ein. Die Mitarbeiter/innen der Geschäftsstelle übertragen dann anhand dieser Kopie Ihre Credit Points ins CampusOffice.

.