NACH OBEN

Veranstaltungen


Ringvorlesung Graduiertenkolleg

Das Graduiertenkolleg "Das Dokumentarische. Entzug und Exzess" veranstaltet im Wintersemester seine vierte Ringvorlesung zum Thema „Das Dokumentarische IV: Projekte und Positionen“. Die aktuellen Termine finden Sie hier.



Ringvorlesung "Zukunftsvisionen in Osteuropa. 100 Jahre Staislaw Lem"

Anlässlich des Hundertjährigen Jubiläums des polnischen Schriftstellers und Philosophen Stanisław Lem wird im Rahmen der Ringvorlesung der Frage nachgegangen, wie verschiedene Völker und Kulturen in Zentral und Osteuropa über die Zukunft nachdenken (bzw. nachgedacht haben). Es werden unterschiedliche Formen der Thematisierung der Zukunft vorgestellt: in der Literatur, im Film, in der Philosophie und Kunst. Die Ringvorlesung ist Bestandteil des Netzwerks Lehre „Zukunftsvisionen in Osteuropa. 100 Stanislaw Lem“, kann aber als einzelne Veranstaltung besucht werden oder im Optionalbereich im Rahmen des Moduls „Zukunftsvisionen in Osteuropa“.

Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier.

Das Gesamtprogramm des Netzwerks Lehre finden Sie hier.



Auftaktworshop "DigiPhil"

Am 6. Oktober fand der Auftaktworkshop des Förderprogramms "DigiPhil" statt. Geleitet wurde er von Daniel Al-Kabbani. Intensive anregende Gespräche unter den Teilnehmenden der zehn geförderten Projekte bestimmten den spannenden und intensiven Workshop. Einen großen Dank an alle Teilnehmenden für die Erarbeitung und Einreichung dieser spannenden Projekte!

Bis zum 15. Dezember können Anträge für das kommende Semester unter philolotsen@rub.de eingereicht werden. Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.



Vierte internationale Summer Academy Media Philology

Vom 24. bis zum 26. August 2021 findet an der Ruhr-Universität Bochum die vierte internationale Summer Academy Media Philology statt. Kooperationspartner sind die Bauhaus-Universität Weimar, Rutgers University und die Vanderbilt University. Sie widmet sich der materiellen und institutionellen Dimension textueller, visueller und auditiver Formate in analogen und digitalen Kulturen.

Aufgrund der COVID-19-Pandemie wird die Summer Academy auf einer digitalen Plattform veranstaltet. Sie wird auf der Basis von pre-circulated papers durchgeführt, die mit einem Respondenzverfahren vorgestellt und im Anschluss diskutiert werden.
Interessierte werden bis zum 9. August 2021 um Anmeldung gebeten: summeracademy-mediaphilology@ruhr-uni-bochum.de  

Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier.



Buchpräsentation und Gespräch mit dem Autor Jens Siegert

Am 14.07 um 18 Uhr findet eine weitere Veranstaltung des Kolloquiums des Osteuropa-Kollegs NRW statt.
Wir haben Jens Siegert, den Journalisten und Politikwissenschaftler, Russland-Kenner und ehemaligen Leiter des Russlands-Büro der Heinrich-Böll-Stiftung in Moskau eingeladen, über sein neues Buch über Russland zu sprechen.
Jens Siegert geht in seinem Buch "Im Prinzip Russland. Eine Begegnung in 22 Begriffen" der Frage nach, wie typische Begriffe des Russischen, jenseits eines Klischeedenkens, eine Vorstellung russischen Lebens vermitteln und einen Zugang zur russischen Kultur ermöglichen können.

Hier können Sie die Leseprobe finden: https://www.koerber-stiftung.de/publikationen/shop-portal/show/im-prinzip-russland-266

Das Kolloquium im Zoom steht allen Interessierten offen.

https://ruhr-uni-bochum.zoom.us/j/98697593300?pwd=VGUzTEpqOHJJY1pHWkFWS2pPSmdHUT09
Meeting-ID: 986 9759 3300
Passwort: 242776



Lesung: Rassismus. Strukturelle Probleme brauchen strukturelle Lösungen

Wir freuen uns, die Kommunikationssoziologin, Autorin und Künstlerin, Dr. Natascha A. Kelly, am 29. Juni um 18 Uhr bei uns an der RUB zu einer Lesung aus „Rassismus. Strukturelle Probleme brauchen strukturelle Lösungen“ mit anschließender Diskussion über Zoom begrüßen zu können. Anmeldungen sind unter gleichstellung-philologie@rub.de möglich. Unter allen Teilnehmenden wird zudem ein Exemplar von Natascha A. Kellys neuem Buch verlost.



Transnationale Aspekte des frühneuzeitlichen Dramas (online)

Das Drama der frühen Neuzeit war oft international: Theaterkompanien reisten durch Europa, einige Autoren zogen von einem Land in ein anderes, Texte wurden verbreitet, Dramatiker wurden von Stücken aus anderen Sprachen inspiriert. In diesem Sinne war das frühneuzeitliche Theater ein großes kulturelles Netz. Neue Kontexte gaben den verwendeten Themen neue Bedeutungen. Auf dieser Tagung möchten wir dieses transnationale Netz anhand allgemeinerer Fragestellungen oder Fallstudien weiter erforschen. Kollegen aus verschiedenen Disziplinen (Germanistik, Anglistik, Romanistik, Allgemeine Literaturwissenschaften und Neulatein) sind eingeladen, und wir erwarten auf diese Weise einen fruchtbaren wissenschaftlichen Austausch. Weitere Informationen finden Sie hier.



Workshop Latein und Deutsch zwischen 1100 und 1600

Der Workshop verfolgt das Ziel, die gegenwärtige Forschung zum Feld Latein und Deutsch im Mittelalter ins Gespräch zu bringen, aktuelle Interessenschwerpunkte zu bündeln und interdisziplinäre Perspektiven zu entwickeln. Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie hier.



Welcome to the Virtual ESPRit Conference 2021!

Periodical Formats in the Market: Economies of Space & Time, Competition & Transfer
Ruhr-University Bochum, Germany

14-17 June 2021 – Online Conference with live sessions
1-13 June 2021 – Watch & Comment to prepare the live Q&A sessions



Medien|Denken

Auch in diesem Semester lädt das Institut für Medienwissenschaften zur Veranstaltungsreihe Medien | Denken ein. Die aktuellen Termine sowie Abstracts der Beiträger:innen finden Sie hier.



Theater Forschung Ruhr

Im Rahmen der Vortragsreihe Theater Forschung Ruhr stellen internationale Forscherinnen und Forscher ihre aktuelle Arbeit in einem wissenschaftlichen Vortrag vor. Nach einer einjährigen Pause Semester begrüßen wir in diesem Semester wieder zwei besonders herausragende internationale Forscher:innen. Die aktuellen Termine finden Sie hier.

11. Mai, 18-20 Uhr: Keller Easterling (Yale) „Medium Design“
11. Juni, 10-12 Uhr: Eiichirô Hirata (Tokio) „Noh als Theater der Differenz“



Ringvorlesung Graduiertenkolleg

Das Graduiertenkolleg Das Dokumentarische. Entzug und Exzess veranstaltet im Sommersemester seine nunmehr dritte Ringvorlesung zum Thema „Das Dokumentarische III: Projekte und Positionen“. Die aktuellen Termine finden Sie hier.



Hermaion

HERMAION ist ein von der philologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum gefördertes studentisches Initiativprojekt mit dem Ziel, studentische Forschung sichtbar zu machen sowie studentische Lehre zu erproben und weiterzuentwickeln. Seit 2018 ermöglicht das Projekt Studierenden philologischer Fächer, ihren Kommiliton:innen ihre eigenen akademischen Arbeiten im Rahmen einer interaktiven Ringvorlesung vorzustellen. Die aktuellen Veranstaltungen im SoSe 2021 finden Sie hier.