NACH OBEN



Philologie Matters

Philologie Matters ist eine Rubrik der Fakultät für Philologie, die regelmäßig auf wissenschaftliche, literarische und populärkulturelle Publikationen oder Veranstaltungen aufmerksam macht. Dadurch will sie auf die Bedeutung philologischen Wissens verweisen, aber ebenso bestehende Wissensbestände herausfordern und zur Diskussion stellen. Die Fakultät für Philologie lenkt damit den Blick auf die verschiedenen Aktionsfelder von Philologie und Geisteswissenschaft in einer demokratischen Kultur und Gesellschaft, die stärker als zuvor Diversität und gesellschaftliche Ungleichheiten historisch und systematisch untersuchen und im wissenschaftlichen Austausch thematisieren. 


10.02.2022

Wissenschaft im Ohr

Mit dem Podcastprojekt „Pergament und Mikrofon“ integrieren Holger Kahle und Anika Meißner das Medium „Podcast“ nicht nur in die Lehre, sie produzieren auch eigene wissenschaftliche Podcasts und begleiten studentische Podcastprojekte. Unter der Podcast-Reihe „Coffeetalks“ veröffentlichen sie zudem regelmäßig Podcasts zu mediävistischen Themen und interviewen internationale Gäste wie Professor:innen, aber auch Expert:innen berufsnaher Bereiche wie Autor:innen und Lektor:innen. Begleitet wird das Projekt zudem von einer umfassenden Social-Media-Strategie, bei dem der Podcast in regem Austausch mit seinen Hörer:innen steht. Mehr Informationen zum Projekt gibt es hier oder unter @Pergament.und.Mikrofon (Facebook), @Pergament_Mikro (Twitter) @pergament_und_mikrofon (Instagram). Zu hören sind die Podcasts auf allen gängigen Podcastplattformen wie Spotify oder Apple Podcasts.  


10.01.2022

'Homo Narrans'

Mit ihrem Buch Erzählende Affen (2021) bieten Samira El Ouassil und Friedemann Karig eine aufschlussreiche, aber auch unterhaltsame Lektüre zur Rolle von Erzählungen in Geschichte, Kultur, Literatur und Populärkultur und dazu, wie vorhandene Narrative Patriarchat und Rassismus prägen, aber auch in Gegenerzählungen untergraben werden können. 


02.11.2021

Französische Gegenwartsliteratur

Nach D. Éribons Rückkehr nach Reims, A. Ernaux' Die Jahre und É. Louis' Das Ende von Eddy findet sich mit Delphine de Vigans Loyalitäten ein weiterer Roman aus Frankreich, der das (dysfunktionale) Zusammenwirken von Klasse, Institution und Familie aus verschiedenen Perspektiven in intensiver Sprache beschreibt.


24.09.2021

Hochschuldidaktik

Aus dem Jahresprogramm Hochschuldidaktik der RUB möchten wir besonders auf folgende Veranstaltungen hinweisen:
Plagiat oder nicht Plagiat – das ist hier die Frage (20. Oktober, 10:00-15:00 Uhr) und Storytelling in der Lehre (9. November, 09:00-17:00 Uhr).

Weitere Informationen finden Sie hier.


24.09.2021

Diskussion

Berlin ändert sein Hochschulgesetz, das mehr Perspektiven für den wissenschaftlichen Nachwuchs bieten soll. Eine Diskussion, die nicht erst seit #ichbinhanna in der Öffentlichkeit angekommen ist. Mittelfristig sollte eine Diskussion zu dem Thema in allen Fakultäten, auch der für Philologie, geführt werden (lesenswerter ZEIT-Artikel).


01.09.2021

"The Chair"

"Sometimes you love a poem so much. Everytime you read it you learn something new and you feel transformed by it. It's a very complicated but faithful relationship!" Zitat aus der Serie The Chair (Netflix), die sich auf amüsante und unterhaltsame Weise mit aktuellen und echten Problemen der Geisteswissenschaften, die auch für deutsche Universitäten relevant sind, beschäftigt.