Herzlich willkommen auf der Homepage der Fakultät für Philologie

Als Dekan der Fakultät für Philologie der Ruhr-Universität Bochum begrüße ich Sie herzlich auf der Homepage unserer Fakultät!


Die Fakultät für Philologie ist mit ihren zehn Instituten bzw. Seminaren die größte Fakultät an der Ruhr-Universität Bochum: fast 7000 Studierende sind im laufenden Semester eingeschrieben.
Wir möchten Ihnen hier einen ersten Überblick über verschiedene Bereiche der Fakultät für Philologie vermitteln. Der Menüpunkt „Institute“ verweist direkt auf die wissenschaftlichen Einrichtungen der Fakultät; unter dem Punkt „Prüfungsamt“ findet sich die zentrale Anlaufstelle für sämtliche Fragen rund um die Studien- und Prüfungsorganisation; das „Praktikumsbüro“ fungiert als Schnittstelle zwischen Studium und Praxis, die Rubrik „Forschung“ erlaubt einen Einblick in die vielfältigen Forschungsaktivitäten an der Fakultät.


Prof. Dr. Burkhard Niederhoff (Dekan)  

 

a sacrificial system

Virtual Humanities18. Januar 2020 Am 18. Januar zeigen Student*innen der Szenischen Forschung ab 19 Uhr in den Rottstr5-Kunsthallen szenische Skizzen an der Schnittstelle von Choreografie, Performance und Installation, die sich an der Praxis des Opferns und der Frage nach dem Ritualhaften abarbeiten.

Der Begriff des Opfers (victim) wird heute nicht selten inflationär benutzt – als Beleidigung auf dem Schulhof, als Beschreibung für Personen, die einen Unfall erleiden, oder für ganze Bevölkerungsgruppen. Darüber hinaus existiert die Definition des Opfers im religiösen Sinne (sacrifice), welches das kollektive Ritual der Darbringung eines Objekts, belebter oder unbelebter Art, an eine übergeordnete machtvolle Instanz meint. Opferungen sind der Ursprung des Theaters, wie ebenso der konstituierende Ausnahmezustand in Gemeinschaften.

Die Performer*innen nähern sich der Fragestellung anhand unterschiedlicher Ansätze -von Stravinskys Nail Art, einem überdimensionalem Schachfeld, antropophagen Ritualen, Häutungen, Faustkämpfen in Zeitlupe, einer Choreografie des Empowernments, dem Geburtsschrei, bis zu Bochum 1944 und 13 Autoreifen.

Der achte Jahrgang des Masterstudiengangs Szenische Forschung am Institut für Theaterwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum arbeitet mit der Regisseurin und Choreografin Claudia Bosse (theatercombinat Wien) zusammen im Rahmen der Christoph Schlingensief-Gastprofessur, gefördert durch die Kunststiftung NRW. Die gemeinsame Arbeit fokussierte sich auf performative Assemblagen und Konstellationen von Körper und Material im Raum zum Thema “sacrifice“.

a sacrificial system

am 18.01.2020 ab 19 Uhr

in den Rottstr5-Kunsthallen (Rottstraße 5, 44793 Bochum)

Von und mit: Gabriel Carneiro, Negar Foroughanfar, Pano Georgiou, Steffi Günther, Marlene Helling, Katrin Heß, Meike Kurella, Carolin Pfänder, Josephine Raschke, Veva Wieland, Laura Zielinski und Claudia Bosse.

 

Akademische Abschlussfeier an der Fakultät für Philologie  

Die Akademische Abschlussfeier der Fakultät für Philologie für unsere Bachelor- und Masterabsolventinnen und -absolventen des SoSe 2019 und WiSe 2019/20 findet am Dienstag, den 28. Januar, 18 Uhr s.t., in den Veranstaltungsräumen unter der Mensa statt (Ebene 04).

Studierendenumfrage zu Praxisangeboten  

Seit Kurzem hängen im Foyer die Auswertungen der Umfrage, die wir im Wintersemester 2018/19 unter den Studierenden der Fakultät durchgeführt haben. Darin ging es um die Bewertung praxisorientierter Angebote, d.h. von Lehrveranstaltungen mit berufspraktischer Ausrichtung und von berufsorientierender Beratung. Die Auswertung hat ein M.A.-Seminar der Erziehungswissenschaft unter Leitung von Dr. Katja Serova übernommen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Praxisbeauftragte der Fakultät, Dr. Stephanie Heimgartner (stephanie.heimgartner@rub.de).

Termine der Fakultätsratsitzungen  

30.10.2019
27.11.2019
18.12.2019
29.01.2020

Förderprogramme der Fakultät

Die Fakultät für Philologie stellt Mittel zur Förderung von Forschung und fachübergreifenden Kooperationen in der Lehre bereit. Weitere Informationen finden Sie hier.